Holzspalter Test 2018

Holzspalter die 7 Besten im Vergleich.

Aktualisiert: 24. November 2018

Sie haben sich schon entschieden, dass sie sich in Zukunft selber um ihr Kaminholz kümmern möchten, denn die Kosten für das fertige Brennholz sind ihnen einfach zu hoch. Mit Sicherheit ist das ein guter erster Schritt, aber dann folgt gleich die nächste Frage, nämlich welcher Holzspalter soll es nun sein? Nachdem wir mehrere Holzspalter Test-Seiten aufgesucht haben, müssen wir ihnen sagen, dass sie noch einiges erfahren müssen, bevor sie diesen Kauf tätigen sollten. Damit sie keine Zeit verschwenden müssen, um die vielen verschiedenen Tests zu lesen, haben wir hier auf unserer Ratgeberseite alle wichtigen Fakten für sie zusammengetragen.

GÜDE DHH 1050 GÜDE DHH 1050
Scheppach T650 Scheppach T650
Zipper ZI-HS7H Zipper ZI-HS7H
STAHLMANN 1440 STAHLMANN 1440
AL-KO KHS 5204 AL-KO KHS 5204
Atika ASP 8 N Atika ASP 8 N
Scheppach HL650 Scheppach HL650
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
GÜDE DHH 1050 GÜDE DHH 1050
Scheppach T650 Scheppach T650
Zipper ZI-HS7H Zipper ZI-HS7H
STAHLMANN 1440 STAHLMANN 1440
AL-KO KHS 5204 AL-KO KHS 5204
Atika ASP 8 N Atika ASP 8 N
Scheppach HL650 Scheppach HL650
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
GÜDE DHH 1050
Scheppach T650
Zipper ZI-HS7H
STAHLMANN 1440
AL-KO KHS 5204
Atika ASP 8 N
Scheppach HL650
1,5 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut
2,1 Gut
2,3 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

21+
14+
8+
6+
6+
4+
6+

Ausrichtung

stehend
liegend
stehend
liegend
liegend
stehend
liegend

Antriebsart

Elektro
Elektro
Elektro
Elektro
Elektro
Elektro
Elektro

Leistung

3500
W
2200
W
3000
W
2200
W
2200
W
3000
W
2200
W

Maximaler Spaltdruck

8 Tonnen
6.5 Tonnen
7 Tonnen
7 Tonnen
5 Tonnen
8 Tonnen
6.5 Tonnen

Maximaler Spaltgutdurchmesser

35 cm
25 cm
40 cm
25 cm
35 cm
50 cm
25 cm

Maximale Spaltgutlänge

102 cm
52 cm
106 cm
52 cm
52 cm
105 cm
52 cm

für große Holzstücke mehr als 50 cm Länge

für Hartholz

Vorteile

  • 2-fach höhenverstellbarer Spalttisch
  • große Räder
  • mit Notaus-Taster
  • guter Service
  • Spalthub variabel
  • gut wegzupacken
  • Hydrauliköl-Kapazität: 4 Liter
  • 103 kg leicht
  • Vorlaufgeschwindigkeit: 4-5 cm/s
  • inkl. Gestell und Spaltkreuz!
  • TÜV/CE zertifiziert
  • Stufenlos verstellbarer Spaltweg
  • steckbaren Füße
  • leichtgängige 2-Hand-Sicherheitsbedienung.
  • Druckbständige Hydraulikanlage
  • Hubhöhe stufenlos einstellbar
  • hohe Arbeitssicherheit
  • große Räder
  • bereits zusammen gebaut
  • gute Verarbeitung
  • sichere Benutzung

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Vergleich gefallen?
14+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Vor dem Kauf eines Holzspalters müssen sie einige grundlegende Eigenschaften festlegen. Soll ihr Holzspalter später stehend oder liegend arbeiten? Wer an dieser Stelle keine Entscheidung treffen möchte, kann ein Kombi Gerät wählen.

  • Bei der Antriebsart stehen die elektro Holzspalter im Vordergrund und dennoch können sie auch zu einem Benzin Motor greifen. Der Vorteil bei einem Benzinmotor liegt auf der Hand, denn hier sind sie unabhängig vom Strom und können an jedem beliebigen Ort arbeiten.

  • Nicht für jeden Laien lohnt sich die Anschaffung eines Holzspalters, wer nur gelegentlich einmal sein Holz verarbeiten möchte, der sollte über ein Ausleihen oder einen Gebrauchtkauf nachdenken.

Welche Eigenschaften sind für einen Holzspalter wichtig?

Holzspalter mit Zubehör

Sicherheit ist beim Holzspalten sehr wichtig.

Bei der Auswahl des richtigen Holzspalters müssen sie allerdings nicht nur auf die angezeigten Eigenschaften des Herstellers achten, sondern vielmehr auf die Holzstücke, die sie später bearbeiten möchten. Überlegen sie also im ersten Schritt, wie dick und wie lang das Holz sein wird, das der Holzspalter später zerkleinern soll, denn damit treffen sie schon eine passende Vorauswahl. Im nächsten Schritt können sie dann entscheiden, ob ihr Holzspalter liegend oder stehend agieren soll oder ob sie direkt zu einem Kombigerät greifen möchten. Dann sollten sie auf jeden Fall auf die Bewertungen anderer Käufer achten und nicht nur günstig, sondern in erstere Linie eine gute Qualität zu einem fairen Preis kaufen. Wählen sie die Antriebsart, die später zu ihrem gewählten Einsatzort passt, denn wenn sie direkt im Wald ihr Holz verarbeiten möchten, dann müssen sie sich auf jeden Fall für einen motorbetriebenen Holzspalter entscheiden. Wer immer im Garten und in der Nähe eines Stromanschlusses arbeiten kann, der kann natürlich zu einem 230 V Gerät greifen. Ein wirklich wichtiger Punkt ist die Leistung ihres Holzspalters, die Mindestanforderung liegt hier bei 2.200 Watt und geht bis in den Viertausender Bereich. Eine Verarbeitung von Hartholz werden sie mit einer Wattleistung von 2.200 Watt nicht bewältigen können, daher ist es ebenfalls vor dem Kauf sehr wichtig, dass sie wissen, welches Holz verarbeitet werden soll. Der angezeigte Spaltdruck wird später über die Geschwindigkeit entscheiden, in der sie arbeiten können, die Maßeinheit lautet hier Tonnen und sie können sich zwischen 5 und 12 Tonnen entscheiden. Die Entscheidung über die Dicke ihrer Hölzer wird dann durch den Spaltdurchmesser angezeigt und in Zentimetern ausgedrückt. Wählen sie hier also lieber etwas mehr, als wenn sie später feststellen, dass ihr Holz zu dick ist, um mit ihrem gekauften Holzspalter verarbeitet werden zu können. Der letzte Punkt, der dann über die Eigenschaften ihres Holzes entscheiden wird, ist die Spaltgutlänge, die ebenfalls in Zentimetern gemessen wird und Werte zwischen 50 und 140 cm ermöglicht.

Welche Hersteller werden sie im Bereich der Holzspalter finden können?

Um nicht einen billigen Kauf, sondern einen guten Kauf tätigen zu können, sollten sie die Namen der Hersteller auf dem Markt schon einmal gehört haben. Ob nun Laie, Profi oder Landwirt, wer täglich mit einem Holzspalter arbeitet, der sollte auf jeden Fall auf Qualität setzen, denn dahinter verbergen sich oft auch Sicherheitskriterien, die später für ihren Schutz verantwortlich sind. Nun aber einige Hersteller aus dem Bereich der Holzspalter bzw. Brennholzspalter.

CrossferGüdeScheppachOehlerBlisarHolzkraftJansen
AtikaWematikHusqvarnaBernadoVogesenblitzFiskarsBGU
BalforCMIBinderbergerEconRotenbachEfcoLumag
DemaAGTWoodlineHechtBayerwaldStabiloJuwel
HMGLancmanPoschZipperAL-KOForestEberth

Produktübersicht einiger Holzspalter

Damit sie einen kleinen Einblick bekommen, welchen Holzspalter sie später wählen können, möchten wir ihnen natürlich einige Holzspalter ausführlich vorstellen. Wir werden ihnen grundlegende Eigenschaften aufzeigen und sie über die Preise informieren. Die angezeigten Preise sind dabei immer Schwankungen unterzogen und oft können sie hier durch Angebote einen sehr viel besseren Preis erzielen.

Modell; inkl. Preise

Eigenschaften

Scheppach HL 800; ca. 500 €

Dieser Scheppach Holzspalter arbeitet stehend mit 400 V und bringt eine Leistung von 3.500 Watt mit. Mit einer Spaltkraft von 8t können sie sowohl Weich- als auch Hartholz verarbeiten. Ein dreifacher Stecktisch ermöglicht zusätzlich das Verarbeiten von langen und kurzen Hölzern. Für ihre Sicherheit sorgt hier die Zwei-Hand-Bedienung, die ein spontanes Weiterverarbeiten unterbinden kann.

Crossfer; ca. 1.900 €

Ein hydraulischer Holzspalter, der mit Hilfe einer Zapfwelle betrieben wird. Zapfwellen arbeiten zusammen mit einem Traktor und können aus diesem Grund sehr viel mehr Leistung bringen als ein herkömmlicher Holzspalter. So bringt dieses Modell nicht nur 25 PS, sondern ebenfalls einen Spaltungsdruck von 25 Tonnen mit.

Oehler; zwischen 200 und 4.000 €

Hier werden sie sehr viele verschiedene Holzspalter finden können, allerdings nur noch auf dem Gebrauchtmarkt. Durch die Größe bestimmt starten die Preise hier bei 200 Euro und gehen hoch bis zu 4.000 Euro. Dafür können sie hier wählen, ob sie einen Spaltdruck von 10 Tonnen oder sogar 12t wünschen. Vereinzelt können sie auf Ebay sogar Neugeräte mit Garantie kaufen.

DHH 1050; ca. 700 €

Dieser Holzspalter aus dem Hause Güde hat die korrekte Bezeichnung Güde DHH 1050 10 TP und bringt einen leistungsstarken Elektromotor mit, der eine Leistung von 3000 Watt liefern kann. Benötigte Eckdaten: Spaltdruck 10t, maximaler Spaltdurchmesser 49 cm und eine Motordrehzahl von 2820 Umdrehungen pro Minute.

DHH 1330/11T; ca. 1.300 €

Ein Profi Holzspalter, der zwar auch aus dem Hause Güde stammt, aber ein Güde Benzin Modell ist und mit Maximum Werten von 11 Tonnen und 130 cm aufwarten kann. Der 4-Takt Motor bietet ihnen 5,6 PS und kann mit 4 Litern betankt werden. Seinen sicheren Halt und Stand bekommt dieser Holzspalter nicht zuletzt durch ein Nettogewicht von 178,5 Kilogramm.

AGT; unter 50 €

Diesen Holzspalter können sie einfach und bequem per Hand bedienen. Ein Holzspalter, der trotz seines geringen Preises mit einer Schlagkraft von 10t aufwarten kann. Bearbeiten können sie hiermit weiches Holz bis zu einer Länge von 30 cm, allerdings wird zur Bearbeitung ihres Holzes zusätzlich ein Holzstück als Auflagefläche benötigt.

HS 5-520 H; ca. 340 €

Der Holzkraft Holzspalter bringt eine Leistung von 1.500 Watt mit und liegt somit unter der empfohlenen Mindestleistung eines Holzspalters. Die Eckdaten lauten hier: Spaltkraft 5 Tonnen, Spaltdurchmesser von 32 cm und das Holzstück darf nicht mehr als 52 cm aufweisen. Prüfen sie hier genau, ob dieses Modell ihren Ansprüchen genügt.

In diesem Holzspalter Test werden preiswerte und teure Geräte miteinander verglichen. Der Vergleich startet beim Zusammenbau und endet bei der eigentlichen Bedienbarkeit.

https://www.youtube.com/watch?v=-vGwo475138

Warum sie sich die Zeit für einen Holzspalter Test nehmen sollten

Es gibt sehr viele Gründe, warum es für sie einen Sinn ergeben kann, den einen oder anderen Test zu lesen. In erster Linie kann ein Test eine Beratung in einem Fachgeschäft ersetzen und ihnen somit sehr viel Zeit ersparen, weil sie nicht erst ein Geschäft aufsuchen müssen, sondern alles zu Hause am heimischen Computer erledigen können. Ferner können sie lesen, welche Erfahrungen andere Käufer bzw. Kunden schon gemacht haben und sogar einige Modelle miteinander vergleichen. Vor dem Hintergrund der Erfahrungen anderer Käufer ist es für sie möglich, einen Fehlkauf zu verhindern und sich schon im Vorfeld genaustens zu informieren. Wichtig ist, dass sie hier wissen, welche Möglichkeiten ihnen so ein Test bieten kann, denn sie können hier nicht nur eine Empfehlung mit Hilfe der Testberichte bekommen, sondern sie können auch direkt nach einem Test für ihr Modell im Internet suchen. Entscheiden sie also einfach, ob sie einen Vergleichstest betrachten oder doch lieber einen individuellen Testbericht zu ihrem gewünschten Modell lesen möchten. Auf einer Testseite werden ihnen die Testsieger angezeigt und somit erfahren sie, welches der Modelle als Bestseller, als Vergleichssieger oder als Preis-/Leistungssieger abgeschlossen hat. Der Vorteil eines Testberichtes ist einfach, dass sie hier sehr viel mehr Informationen über den angezeigten Holzspalter mitgeteilt bekommen, als wenn sie einfach nur eine Produktbeschreibung lesen würden. Doch auch die Möglichkeit, mehrere Holzspalter im direkten Vergleich zu betrachten, macht den späteren Kauf sehr viel einfacher. Doch das ist noch lange nicht alles, was ihnen so ein Test bieten kann, denn wenn sie sich dann entschieden haben, dass sie einen bestimmten Holzspalter kaufen möchten, dann können sie mit Hilfe einer Testseite sogar bis zur Verkaufsstelle weitergeleitet werden. In der Regel werden sie dort auf Amazon, Otto oder Ebay treffen können. Doch auch spezielle Fachgeschäfte, die online vertreten sind, werden hier für sie angezeigt. Nun können sie mit nur einem Klick die einzelnen Preise miteinander vergleichen und sogar prüfen, wie schnell der Artikel dann bei ihnen zu Hause ankommen würde. Sie merken es also schon, es hat so viele Vorteile, einen Test zu lesen, dass sie sich immer die Zeit nehmen sollten, denn so werden sie nicht nur sehr viel Zeit einsparen und einiges an Geld, sondern sie werden auch das Produkt kaufen, das wirklich zu ihren Bedürfnissen passt.

Sie werden noch schneller ihre Arbeiten beenden können, wenn sie mit einem Spaltkreuz arbeiten und somit zwei Schritte in einem Arbeitsvorgang erledigen können.

Was sagt Stiftung Warentest zum Thema Holzspalter?

Wer im Internet nach einer Kaufempfehlung sucht und somit nicht nur ein gutes, sondern das beste Produkt finden möchte, der besucht nicht selten die Seite von Stiftung Warentest, denn hinter dieser Seite verbergen sich viele Jahre der Erfahrung und außerdem ist diese Seite durch die Medien sehr bekannt. Über viele Generationen hinweg hat es sich bewährt, hier zu schauen, was alles schon getestet und bewertet wurde. Und so ist im Jahre 2011 schon ein Test zum Thema Holzspalter erschienen, der nicht nur 10 Modelle näher unter die Lupe genommen hat, sondern ebenfalls viele Vor- und Nachteile eines Holzspalters zusammengefasst hat. Wichtig ist hier, sich genauer mit den beiden Modellen zu befassen, die als mangelhaft bewertet wurden und somit auf keinen Fall von ihnen gekauft werden sollten. Ferner können sie auf dieser Seite auch einen Einzeltest einsehen und sich auch dort ein genaues Bild machen. Auf der Seite wird ihnen auch das Testmagazin in Form eines PDFs angeboten, das sie für ein geringes Entgelt kaufen und downloaden können. Für den Fall, dass sie dieses Testmagazin abonniert haben, können sie alle Tests kostenlos downloaden.

Was verbirgt sich hinter den wichtigsten Eigenschaften eines Holzspalters?

Sie haben nun schon sehr viel über die einzelnen Holzspalter gelesen und sind nun soweit, dass die letzten Eigenschaften das Bild für einen Kauf abrunden sollten, aus diesem Grund möchten wir nochmal alle wichtigen Daten, Fakten und Eigenschaften zusammenfassen und auch die Hintergründe der jeweiligen Eigenschaften verdeutlichen. Gehen wir also nun Schritt für Schritt die Überlegungen durch, die sie vor einem Kauf unbedingt tätigen müssen.

  1. Soll ihr Holzspalter stehend oder liegend arbeiten?

Durchschnittlich sind es die liegenden Holzspalter, die sie im heimischen Bereich finden können. Vollkommen ausreichend, um das Brennholz für ihren Kamin herstellen zu können, sind sie nicht nur einfach und leicht zu händeln, sondern ebenfalls preiswert in der Anschaffung. Sobald sie dann in den Profi-Bereich gehen oder sogar als Landwirt tätigen sind, dann sind es die stehenden Holzspalter, die als Zapfwelle bezeichnet werden, weil der Antrieb sehr oft über einen Traktor erfolgt. Hier können sie nicht nur über sehr viel mehr Spaltkraft, sondern ebenfalls über sehr viel mehr Leistung verfügen.

  1. Wählen sie eine passende Leistung für ihr Vorhaben

Eine durchschnittliche und mindestens vorhandene Leistung liegt bei 2.200 Watt, wer hier Hartholz zerkleinern möchte, sollte hier sogar in den Bereich von 3.000 und 4.000 Watt gehen. Allerdings möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, dass es auch Modelle gibt, die trotz einer Motorleistung von 1.500 Watt in einem Test gut abgeschnitten haben und für das gelegentliche Holz Zerkleinern durchaus ausreichend erscheinen.

  1. Die richtige Spaltkraft wird später über die Schnelligkeit ihrer Arbeiten entscheiden.

Auch hier werden sie wieder einen Unterschied zwischen den liegenden und den stehenden Modellen vorfinden können. Wo der eine Holzspalter mit einer Spaltkraft von vier Tonnen seine Arbeit gut verrichten kann, so benötigt der andere schon eine Spaltkraft von ca. sieben Tonnen. Hier werden sogar Geräte mit einer Spaltkraft bis zu 12 Tonnen verkauft, wichtig ist für sie, je höher die Spaltkraft desto schneller und einfacher werden sie ihre Holzstücke verarbeiten können.

  1. Der Spaltdurchmesser, der in Zentimetern angegeben wird, entscheidet darüber, wie dick die Holzstücke später sein dürfen.

Dieser Punkt ist nicht einfach nur eine Einheit in der Produktbeschreibung, denn dieser Wert wird später darüber entscheiden, was sie überhaupt bearbeiten können. Sie werden hier Angaben zwischen 25 und 50 Zentimetern finden können. Sie sollten sich durchaus die Mühe machen und prüfen, welche Einheiten hier zu ihrem Vorhaben passen werden. Entscheiden sie sich hier lieber für einen höheren Wert, als wenn sie später feststellen, dass sie zu einem falschen Holzspalter gegriffen haben.

  1. Die Spaltgutlänge wie lang darf das Stück Holz sein

Hier steht natürlich im Vordergrund, ob sie ihr Holz vollständig selber bearbeiten möchten oder schon vorgefertigte Holzscheite kaufen werden. Für den Fall, dass sie wirklich direkt im Wald ihr Brennholz herstellen möchten, ist dieser Punkt ein wichtiges Kaufkriterium. In diesem Fall werden sie Werte zwischen 50 und 140 Zentimetern vorfinden und dann ihre Entscheidung treffen können.

  1. Welche Antriebsart möchten sie nutzen?

Auch diesen Punkt haben wir schon das eine oder andere Mal auf unserer Seite erwähnt und dennoch möchten wir sie noch einmal darauf hinweisen, dass die Antriebsart auch zu starken Einschränkungen führen kann. Wer sich an dieser Stelle für einen Elektro-Holzspalter entscheidet, der kann zum Beispiel nicht einfach im Wald seine Arbeiten erledigen und er wird immer auf das Kabel achten und für einen passenden Stromanschluss sorgen müssen. Ein Holzspalter, der mit einem 4-Takt-Motor arbeitet, ist an dieser Stelle sehr viel flexibler einsetzbar, aber oft auch sehr viel lauter als die herkömmlichen Geräte.

Halten sie sich an die Sicherheitsvorschriften und verwenden sie, wenn empfohlen, einen Hörschutz bei den Arbeiten.

Die verschiedenen Holzspalter, die sie auf dem Markt antreffen werden

Sie wissen nun schon, dass sie einen Holzspalter dazu verwenden können, ihr Holz so aufzuspalten, dass sie es später als Brennholz verwenden können. Hier können sie dann entweder zu einem Spaltkeil oder einem Spaltkreuz greifen. Das Spaltkreuz kann hier einfach zwei Schritte in einem verwirklichen und sie können sehr viel schneller ihr Brennholz herstellen. In der Regel arbeiten diese Geräte mit einer Hydraulik, die dann ihre Energie von einer Zapfwelle, einem Benzinmotor oder einem Elektromotor erhält. Was früher eher im Industriebereich verwendet wurde und nicht so sehr im heimischen Bereich, ist heute oftmals ein Gerät, das sie in vielen Haushalten finden können. Da die Nachfrage im privaten Bereich gewachsen ist, sind die Hersteller dazu übergegangen, auch kleinere Geräte herzustellen, die dann nicht mehr mit einer Hydraulik, sondern vielmehr mit einer Gewindestange arbeiten und somit sehr viel preiswerter in der Herstellung sind und somit auch billiger an den Endkäufer abgegeben werden können. Sie werden allerdings gerade auf dem Gebrauchtmarkt auch noch ältere Modelle vorfinden können, wie zum Beispiel einen Kegelspalter, der ebenfalls seinen Antrieb über einen Traktor bezieht und dabei mit einem Metallkegel seine Arbeiten verrichtet. Ferner werden sie dann noch die tragbaren Holzspalter und auch die Geräte für den Handbetrieb finden können. Die große Auswahl auf dem Markt wird ihnen nicht nur die Kaufentscheidung etwas schwerer machen, sondern in erster Linie dafür sorgen, dass für jeden Nutzer ein passendes Modell vorhanden ist.

Wo können sie ihren neuen Holzspalter kaufen?

Schon anhand der vielen Hersteller haben sie erfahren, dass ihnen sehr viele Modelle zur Verfügung stehen und sie mit Sicherheit ein passendes Modell finden können, wenn sie nur genau wissen, welche Eigenschaften für sie relevant sind. Sehr einfach und schnell funktioniert ein Kauf über das Internet, denn nicht nur am Ende einer Testseite, sondern auch bei Amazon, Otto oder einem online Baumarkt werden sie die Möglichkeit zum Kauf haben. Alternativ können sie im Internet direkt nach ihrem Wunsch-Modell suchen und sich dann zu einem Anbieter weiterleiten lassen. Doch auch über eine Vergleichsseite können sie ihren Kauf tätigen und dort sogar zuvor die Preise vergleichen und sich dann für ein gutes Angebot entscheiden. Wer vor dem Kauf einige Modelle wirklich in Augenschein nehmen möchte, der sollte sich die Zeit nehmen und einen Baumarkt in der Nähe aufsuchen. Hier können sie sich nicht nur ein genaues Bild von dem Gerät machen, sondern sich dieses auch genau erklären und vorführen lassen. Im Gegensatz zum Internetkauf müssen sie hier allerdings selber für den Transport sorgen und in einem Baumarkt werden sie natürlich auch nie so eine große Auswahl vorfinden können, wie das im Internet der Fall ist. Dafür ist der Kauf vor Ort deshalb immer noch sehr gefragt, weil sie dort genau ihre Fragen stellen können und eine sofortige Antwort erhalten. Sie müssen hier nicht lange Googlen, sondern sie können direkt ihr Anliegen klären.

To Do der ersten Benutzung ihres Holzspalters

Unterschätzen sie auf keinen Fall, dass es sich hierbei und ein gefährliches Gerät handelt, das niemals in Kinderhände gelangen sollte. Neben den Sicherheitsfaktoren, die ihr Gerät mitbringen kann, wie: Zweihandbedienung, Anlaufsicherung, Schlauchüberzüge, Notschalter und Überlastungsventil, sollten sie auch beim Einsatz an ihre Sicherheit denken. Halten sie sich hierbei an die Anregungen und Informationen des Herstellers und tragen sie wenn empfohlen auf jeden Fall einen Hörschutz. Doch auch das Holz, welches sie verarbeiten möchten, sollten sie zuvor auf Fremdkörper wie Nägel oder Nieten hin untersuchen. Alle Fremdkörper, die sich dort befinden, können während des Vorgangs des Spaltens zu einer gefährlichen Waffe werden. Ferner sollten sie vor dem Einschalten prüfen, ob ihr Gerät einen sicheren Stand hat und sie über genügend Beinfreiheit verfügen. Lesen sie Informationen des Herstellers, denn hier kommt es aufgrund der verschiedenen Modelle einfach zu Unterschieden.

Vor- und Nachteile eines Holzspalter Tests

Vorteile

  • Sie können mit Hilfe eines Tests sechs bis sieben Holzspalter im Vergleich betrachten.
  • In einem Test werden sie über sehr viel mehr Daten und Fakten informiert, als wenn sie nur eine Produktbeschreibung lesen würden.
  • Tests gibt es nicht nur aus dem aktuellen Jahr 2018, sondern ebenfalls aus den Jahren 2015, 2016 und 2017.
  • Ferner werden sie in einem Test über die verschiedenen Testsieger informiert, egal, ob sie nun einen Preis-/Leistungssieger oder einen Vergleichssieger suchen.

Nachteile

  • Wer mit Hilfe eines Tests eine Kaufberatung umgehen möchte, der muss sich genügend Zeit nehmen.
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
GÜDE DHH 1050
GÜDE DHH 1050
21+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Scheppach T650
Scheppach T650
14+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen