Holzspalter 2018

Aktualisiert: 18. November 2018

Sie möchten auf eine natürliche Art und Weise ihre Wohnung oder ihr Haus mit Wärme versorgen und haben sich aus diesem Grund nun einen Kamin gekauft. Dann stellt sich nun die entscheidende Frage, ob sie in Zukunft fertige Holzscheite kaufen möchten oder ob sie selbständig ihr Holz aufbereiten möchten. In erster Linie ist dies nicht nur eine Kostenfrage, sondern auch eine Frage der Zeit, denn wer sein Holz selber zurechtschneiden möchte, der muss immer wieder Zeit investieren. Für die meisten Kunden steht allerdings der Punkt Geld Sparen im Vordergrund und deshalb möchten wir sie nun über die Möglichkeiten eines Holzspalters informieren.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Ein Holzspalter kann ihnen sehr viel Zeit und körperliche Arbeit ersparen, im Gegensatz zu einer Axt oder einer Säge werden sie hier sehr viel schneller zu ihren fertigen Holzscheiten gelangen können.

  • Ob sie später einen Holzspalter liegend oder einen Holzspalter stehend wählen, sollte auf jeden Fall von der Größe ihrer Holzstücke abhängig sein. Doch immer arbeiten diese mit einem hydraulischen Antrieb, der in der Lage ist, einen extremen Druck aufzubauen.

  • Zusätzlich können sie wählen, ob ihr Holzspalter in einem Zug zwei oder vier Stücke Holz anfertigen kann. Ein normaler Holzspalter erzeugt zwei Holzscheiben und mit einem Spaltkreuz erzeugen sie die doppelte Menge.

Roter Holzspalter

Was ist ein Holzspalter?

Bei einem Holzspalter handelt es sich um ein Gerät, das zur Verwendung herangezogen wird, um Baumstücke in passende Holzstücke zu zerkleinern, um diese dann im heimischen Kamin verwenden zu können. Doch schon bei den Antriebsarten können sie wählen, ob ihr Holzspalter Zapfwelle mit Hilfe eines Traktors angetrieben werden soll oder für den Elektrobetrieb mit einer Leistung zwischen 230 V und 400 V vorgesehen sein soll. Sehr viel mobiler sind sie dann mit einem Holzspalter Benzin, der einen Motor mitbringt und somit an jedem ihrer Wunschorte eingesetzt werden kann. Neben einem hydraulischen Holzspalter können sie noch zwischen einem Kegelspalter, einem tragbaren Holzspalter und einem Holzspalter für den Handbetrieb wählen. Doch immer werden sie ein Gerät bekommen, das ihre Körperkraft und auch ihre Zeit einsparen kann.

Die Option stehend oder liegend bei einem Holzspalter

Bei einem elektro Holzspalter wird in erster Linie zwischen diesen beiden Varianten unterschieden, um ihnen bei einem späteren Kauf die richtigen Antworten zur Seite zu stellen, möchten wir nun näher auf diesen Unterschied eingehen.

Art des Holzspalters

Eigenschaften

stehender Spalter

Sie werden hier bei den Herstellern auf die Bezeichnungen Horizontal-Spalter oder Senkrecht-Spalter treffen können. Mit diesem Holzspalter sind sie in der Lage, selbst sehr große Holzstücke mit sehr viel Druck zu zerlegen. Um eine Verletzungsgefahr zu verringern, bieten Hersteller hier praktisches Zubehör an, wie zum Beispiel seitliche Haltearme, die das Herunterfallen verhindern und somit ihre Füße schützen können. Sie bringen eine sehr viel größere Leistungsfähigkeit mit, sind aber auch in der Anschaffung um einiges teurer. Beim Aufstellen müssen sie stets für einen sicheren und geraden Untergrund sorgen, damit ein unfallfreies Arbeiten überhaupt möglich wird.

liegender Spalter

Für kleinere Mengen geeignet wird dieser Holzspalter auch als Einsteigermodell bezeichnet. Zu Verwechslungen kann es aufgrund der gleichen Bezeichnungen kommen, denn auch hier sprechen die Hersteller nicht nur von einem Waagerecht-Holzspalter, sondern auch wieder von einem Horizontal-Spalter. Mit Sicherheit werden sie aber bei der genaueren Betrachtung schnell einen weiteren Unterschied erkennen können, denn hier sind nicht nur die Geräte um einiges kleiner und kompakter, sondern auch der Preis ist um einiges geringer. Doch Achtung, hier können sie nur Holzstücke zerkleinern, die eine Länge von 52 cm nicht überschreiten.

Holzspalter Test

Bevor sie nun einen Holzspalter kaufen, sollten sie auf jeden Fall alle wichtigen Eigenschaften eines Holzspalters auch genau kennenlernen. Um wirklich ein umfangreiches Bild bekommen zu können, ist eine Testseite einfacher und schneller als eine Kaufberatung in einem Fachgeschäft. Ferner bieten im Internet auffindbare Holzspalter Test Berichte auch immer einen ersten Eindruck darüber, was andere Käufer zu dem jeweiligen Modell zu sagen haben und welche Vor- und Nachteile sie erwarten können.

  1. Wählen sie die richtige Größe ihres Holzspalters und damit auch einen entscheidenden Punkt, nämlich, ob er liegend oder stehend arbeiten soll.
  2. Soll es ein Kurzholzspalter, ein Kleinholzspalter, ein Tischholzspalter oder ein Elektrospalter sein?
  3. Wünschen sie beim Antrieb Starkstrom oder eher einen Diesel Motor?
  4. Welche Leistung wird für ihre Arbeiten benötigt? Als Leistungsminimum werden 2.200 Watt zu Grunde gelegt, daher sollten sie diesen Wert auf keinen Fall unterschreiten.
  5. Der Druck ihres Holzspalters wird in Tonnen angegeben und je höher der Druck, desto schneller und einfacher können sie ihre Holzarbeiten beenden.
  6. Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist der Spaltdurchmesser, der ihnen verrät, wie dick ihre Holzstücke sein können, die von dem angezeigten Holzspalter verarbeitet werden können.
  7. Der letzte relevante Punkt ist die Spaltgutlänge, die ihnen angibt, wie groß die einzelnen Baumstücke sein dürfen. Hier können sie zwischen Werten von 52 bis 138 cm wählen.

Produktübersicht einiger Holzspalter

Die große Auswahl auf dem Markt wird es ihnen natürlich nicht leicht machen, einen guten und günstigen Holzspalter finden zu können. Doch schon die Eingrenzung der verschiedenen Eigenschaften wird ihnen die Kaufentscheidung erleichtern. Als erstes möchten wir aber alle Begrifflichkeiten eines dieser Spaltgeräte aufzeigen, die ihnen auf dem Markt begegnen werden.

KurzholzspalterKleinholzspalterTischholzspalterElektrospalterTischspalter
BrennholzspalterSpalterHolzspalterFahrbarer Holzspalterhydraulischer Holzspalter

Nun aber zu einer kleinen Auswahl einiger Holzspalter, die sie in vielen Fachgeschäften oder im Internet kaufen können. Achten sie beim Kauf auf jeden Fall darauf, wie später der Anschluss erfolgen soll, denn einige Modelle arbeiten zusammen mit einem Kleintraktor oder einen normalem Traktor. Ferner können sie wählen zwischen Starkstrom und Lichtstrom.

Modell inkl. Preise

Eigenschaften

Scheppach; ca. 260 €

Dieser Holzspalter ist ein kleines Kraftpaket und für einen flexiblen Einsatz geeignet, da es durch zwei Rollen fahrbar ist und schnell mal den Einsatzort wechseln kann. Die Eckdaten dieses Modells sind: 2200 Watt, 3 PS, eine Spaltkraft von 6,5 Tonnen und eine Vorlaufgeschwindigkeit von 31,3 mm pro Sekunde.

Forest Master; ca. 360 €

Hier können sie die Netzspannung zwischen 220 V und 240 V selber anpassen. Nutzen sie einen Druck von 7 Tonnen und arbeiten sie nicht nur mit einer Doppelklinge, sondern auch noch mit einer Tisch- und Rücklaufsperre. Mit einer Leistung von 2200 Watt werden hier die Mindestleistungen eines Holzspalters erfüllt.

HMG HSP 13M; ca. 3.000 €

Die obere Schicht eines Holzspalters bedient sich eines Drucks von 13 Tonnen und kann sogar Holzstücke bis 100 Meter problemlos verarbeiten. Der leistungsstarke Motor kann bis zu 1.400 Umdrehungen in der Minute schaffen und auf Wunsch kann sogar ein Elektro-Motor nachgerüstet werden.

AGT mechanisch; unter 100 €

Ein mechanischer Holzspalter, der über eine Fußbedienung angetrieben wird und so zu einer kinderleichten Bedienung führt. Mit einer Schlagkraft von 1,2 Tonnen bringt dieses Modell die Maße 18,5 x 80 x 21 cm mit. Hiermit können sie Hölzer mit einer maximalen Länge von 45 cm und einem Durchmesser von 25 cm bearbeiten.

Jansen; ca. 1.900 €

Mit dem Modell HS-20H110 können sie auch Holzstücke bearbeiten, die von der Länge her 1 m überschreiten. Bei dieser Holzspaltermaschine können sie jedes Mal neu entscheiden, ob sie liegend oder stehend arbeiten soll. In diesem Fall können sie über einen Druck von 20 Tonnen verfügen und der Benzinmotor bringt 6,5 PS mit.

Achten sie schon vor dem Kauf ihres Brennholzspalters unbedingt auf die angezeigte Lautstärke des Herstellers.

Welche Hersteller werden sie auf dem Markt antreffen können?

Natürlich möchten wir es nicht unterlassen, ihnen die vielen Hersteller vorzustellen, die sie auf dem Markt antreffen werden.

PoschGüdeScheppachHolzkraftOehlerLumagAL-KOWoodster
BGUMetaboZipperAtikaJansenAGTHMGForest
EberthDEMAJCBEinhellRyobiTCKMTDHecht

 

Wo können sie Holzspalter kaufen?

Auf der Suche nach einem passenden Modell haben sie sehr viele Möglichkeiten, wichtig ist nur, dass sie zuvor genau wissen, welche Eigenschaften für sie wichtig sind. Soll ihr Modell klein, hydraulisch oder elektrisch sein? Kaufen sie nicht einfach nur billig, sondern prüfen sie die Angebote ganz genau, damit die Qualität und nicht der Preis im Vordergrund steht. Ein einfacher und schneller Weg ist natürlich immer das Internet, dabei werden sie auf Seiten wie Amazon treffen, aber auch einige Baumärkte wie OBI, Hornbach oder Hellweg werden hier schon online angeboten. Natürlich können sie hier auch immer direkt nach einem Anbieter suchen und werden dann in der Regel auf die Anbieterseite weitergeleitet. Doch auch viele Baumärkte in der Nähe werden ihnen einige Modelle anbieten können, egal, ob nun Bauhaus, Toom oder Hagebau bzw. Hagebaumarkt.

Können sie diese elektrischen Geräte auch gebraucht kaufen?

In der Tat ist der Gebrauchtmarkt auch immer wieder eine echte Alternative, nicht nur, wenn sie Geld einsparen wollen, sondern ebenfalls, wenn sie erst einmal prüfen wollen, ob sich für sie diese teure Anschaffung überhaupt lohnt. Um nach einem gebrauchten Holzspalter zu schauen, können sie bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen schauen, ob ein passendes Gerät für sie angeboten wird. Doch was sollten sie bedenken, wenn sie sich für ein gebrauchtes Modell entscheiden? Es ist schon richtig, dass sie hier sehr viel Geld einsparen können, allerdings werden sie hier weder die Möglichkeit des Umtausches, noch eine Chance auf Garantie bekommen. Aus diesem Grund sollten sie auf jeden Fall vor dem Kauf eine genaue Betrachtung der Maschine ins Auge fassen und nicht ohne Probelauf zum Kauf übergehen. Hinterfragen sie Alter und Nutzungszeitraum des Modells und ebenfalls, ob der Nachkauf von eventuell benötigten Ersatzteilen überhaupt noch möglich ist. Lassen sie sich die genaue Modellbezeichnung geben und schauen sie im Internet, in welchem Jahr dieses Modell vom Band gelaufen ist und wo der Neupreis damals gelegen hat. Einen wirklich guten Kauf machen sie dann, wenn sie ein Modell kaufen können, das zwar gebraucht ist, aber noch über eine Restgarantie verfügt, denn dann können sie im Zweifelsfall einen Umtausch in die Wege leiten. Mit einer angebrachten Vorsicht können sie dann auch mit einem gebrauchten Modell einen guten Kauf tätigen und dabei dann Geld sparen, wenn sie sich die Zeit nehmen und sich gut informieren.

Hier werden in nur einem Video acht verschiedene Holzspalter aufgebaut und getestet.

https://www.youtube.com/watch?v=bp2lYJuwva8

Worauf sollten sie vor der Nutzung eines Holzspalters unbedingt achten?

Als erstes sollten sie auf jeden Fall die Anleitung ihres Herstellers lesen und dort alles Weitere über die ersten Schritte erfahren. Hier werden sie lesen können, wie das Gerät zusammengebaut wird und auch, worauf sie achten müssen. Immer wieder können sie lesen, dass gerade der Betrieb von elektrischen Geräten in der Freizeit und durch Laien betrieben immer wieder zu schweren Unfällen führen kann. Schon vor dem Kauf sollten sie prüfen, ob sie über ein Gerät verfügen, das durch ein Prüfzeichen wie CE oder GS zusätzlich zu ihrer Sicherheit beitragen kann. Ferner werden sie in der Anleitung informiert, ob es empfohlen wird, dass sie während der Nutzung einen Hörschutz tragen sollen, denn einige Geräte erreichen eine Lautstärke zwischen 80 und 100 dB. Damit sie diese Lautstärke überhaupt einschätzen können: Ein Staubsauger hat durchschnittlich 70 Dezibel, eine Waschmaschine, wenn sie schleudert, schon 75 Dezibel und die Geräusche einer Hauptverkehrsstraße liegen bei 85 Dezibel.

Informieren sie sich vor dem ersten Einsatz über alle einzuhaltenden Sicherheitsmaßnahmen.

Welche Sicherheitsfunktionen können bei einem Holzspalter vorhanden sein?

Leider werden sie nicht immer alle Sicherheitsfunktionen in einem Gerät finden können. Lesen sie einfach genau die Produktbeschreibungen, um herauszufinden, wann welche Eigenschaften angeboten werden. Nun aber die einzelnen Funktionen, die für ihre Sicherheit relevant sind.

  1. Die elektrische Anlaufsicherung, die das spontane Anspringen nach einer Stromunterbrechung verhindert.
  2. Schlauchüberzüge, die verhindern, dass Öl aus dem Gerät herauslaufen kann und der Boden zur gefährlichen Rutschbahn wird.
  3. Ein Überlastungsventil bietet nicht nur Schutz für sie, sondern auch für das Gerät, wenn sie auf ein Material treffen, das durch ihren Spalter nicht verarbeitet werden kann, wie Metall oder Beton.
  4. Das wichtigste Sicherheitsmerkmal ist aber die Zweihandbedienung, die beinhaltet, dass die Maschine nur dann bedient werden kann, wenn sich beide Hände am Gerät befinden. Damit wird ausgeschlossen, dass die Maschine wieder ihre Arbeit aufnimmt, wenn eine Hand sich im Inneren der Maschine befindet.

Mehr dazu können Sie auf unserer Homepage nachlesen.

Vor- und Nachteile eines Holzspalters

Vorteile

  • Mit einem Brennholzspalter können sie sehr viel Zeit einsparen.
  • Der Kraftaufwand ist sehr viel geringer, als wenn sie mit einer Axt arbeiten würden.
  • Sie können zwischen sehr vielen verschiedenen Modellen und Antriebsarten wählen.

Nachteile

  • Anschaffungskosten und eventuell zusätzlicher Stromverbrauch, abhängig vom gewählten Modell.
Wie finden Sie unseren Beitrag?
2+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,5)
GÜDE DHH 1050
GÜDE DHH 1050
21+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,6)
Scheppach T650
Scheppach T650
14+
Abstimmungen
Zum Angebot »